Die Förderung, Erforschung und Erhaltung der Volksmusikkulturen, der alpenländischen Volksmusik und deren Traditionen vom Ende des 19. Jahrhunderts bis in die Gegenwart – das hat sich der Verein „Volksklang“ zur Aufgabe gemacht. Besonderes Ziel ist außerdem die Errichtung der „Alpenländischen Musikwelt“ – einer Ausstellungs-, Begegnungs- und Forschungsstelle, mit der man die Geschichte der alpenländischen Musikkultur vom ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart in ihren verschiedensten Facetten sicht- und erfahrbar machen will. Damit soll der Zugang zur alpenländischen Musikkultur sowohl für Musiker/-innen als auch für Fans und Interessierte erschlossen sowie zugänglich und erlebbar gemacht werden.

Mehr zum Verein „Volksklang“ erfahren Sie in der Frühling-2020-Ausgabe von BRAUCHma! Sie können das Magazin hier abonnieren!