Holz-Handtaschen und die klappbare Holz-Einkaufskiste Hopaki® hat der Taschentischler Gerhard Hackl aus Unterweißenbach gemeinsam mit seiner Frau Beata entwickelt. Die Produkte sind plastikfrei und werden im Mühlviertel erzeugt. Verwendet wird ausschließlich heimisches Holz aus der Region. Seit Jänner ist Hopaki® eine eingetragene EU-Marke, außerdem sind die Kisten patentiert. Jedes Produkt entsteht in Mühlviertler Handarbeit.

Vom Tischler zum Taschentischler

20 Jahre lang war der gelernte Tischler und Nebenerwerbslandwirt im Treppenbau tätig, bis ihn gesundheitliche Probleme dazu zwangen, sich beruflich zu verändern. 2012 machte sich Gerhard Hackl schließlich selbstständig und wurde Taschentischler. „Meine Frau brauchte damals beruflich für ihre Unterlagen Aktentaschen, die leider oft durch das oftmalige Aus- und Einräumen schnell kaputtgingen“, erzählt der Handwerker. Im Geschäft kam dann meist die Antwort: „Wegschmeißen! Reparieren bringt nichts!“. Außerdem waren viele Taschen nicht geeignet, Papiere mitzunehmen, sie waren zu klein oder zu weich. Deshalb wurde vom Ehepaar die Idee geboren, eine Tasche aus Holz herzustellen.

Mehr zum Taschentischler erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe von BRAUCHma! Sie können das Magazin hier abonnieren!