Primeln gehören zu den wichtigsten Frühlingsboten. Was der Weihnachtsstern im Dezember ist, ist im Frühjahr nun schon seit vielen Jahren die Primel. Geschätzte drei Millionen dieser Gewächse werden in diesen Tagen alleine in Österreich verkauft. Die kleinen Frühlingsboten gehen auch mit der Mode: Rosa und kräftiges Pink waren vor zehn Jahren unverkäuflich, allmählich erobern sie sich aber Spitzenplätze. Und es sind die vielen neuen Sorten, die mit attraktiveren Blüten, die auch ein wenig länger in den warmen Wohnungen halten, für Primellust sorgen. Mehr zum Thema können Sie in der März-Ausgabe 2019 von BRAUCHma! nachlesen!

Link:

www.biogaertner.at