Enns im Bezirk Linz-Land gilt mit seinenheute rund 12.000 Einwohnerinnen und Einwohnern als älteste Stadt Österreichs. Eserhielt am 22. April 1212 das Stadtrecht – laut Urkunde handelt es sich dabei um das älteste erhaltene Stadtrecht Österreichs.

Die Besiedelung reicht bis in die Jungsteinzeit zurück. Im 4. und 3. Jahrhundert v. Chr. waren es die Kelten, ab 15 v. Chr. die Römer, die sich im Ennser Raum ansiedelten. Zum Schutz des Donaulimes wurde das Legionslager Lauriacum errichtet, dessen Bau 205 vollendet war. 212 wurde Lauriacum zur Stadt erhoben. Ab dem 4. Jahrhundert war Enns Bischofssitz und die Wirkungsstätte des heiligen Florian sowie des heiligen Severin. Durch die Hunnenstürme 451/453 wurde Lauriacum zerstört.

Mehr dazu erfahren Sie in der Herbst-2019-Ausgabe von BRAUCHma! Hier können Sie das Heft abonnieren!