Im Frühling, sobald die ersten warmen Sonnenstrahlen uns erfreuen, ist es nicht mehr zu überhören: das Summen der fleißigen Bienen. Nach der wohlverdienten Winterpause starten die Bienen je nach Witterung – wenn die Temperaturen auf ungefähr 10 °C steigen – etwa Anfang März mit einem Reinigungsflug ins neue Jahr. Sie verlassen dann das erste Mal wieder ihr Zuhause. Dieser Ausflug ist besonders wichtig, da die Bienen den gesamten Winter lang ihre Kotblase kein einziges Mal entleeren; so sollen Krankheitserreger im Bienenstock vermieden werden. Sobald es aber warm genug ist, verlassen sie den Stock, um sich zu erleichtern. An Form und Farbe der Kotflecken kann die Imkerin oder der Imker ablesen, ob die Bienen gesund sind oder an einer Darmkrankheit leiden. Wenn die ersten Sammelbienen nach diesem Reinigungsflug bereits zum täglichen Sammeln von Pollen ausfliegen, setzt die Königin ihre bereits begonnene Legetätigkeit fort. In den warmen Monaten werden schließlich viele fleißige Helfer gebraucht.

Mehr über die Bienen erfahren Sie in der Sommer-2020-Ausgabe von BRAUCHma! Sie können das Magazin hier abonnieren!