„Die Pflege von Traditionen ist nicht einfach ein stures Festhalten an Altem – es ist nicht das Aufbewahren von Asche, sondern das Aufrechterhalten einer Flamme“ (Autor unbekannt).“ Diese Flamme soll lange Weiterbrennen. Deshalb bietet BRAUCHma! viele interessante Beiträge rund ums Brauchtum im alpenländischen Raum! Denn Brauchtum BRAUCHma!
  • Schattendach aus geflochtenem Stroh in großer, runder Form, mit Strohmosaik benäht, Mitteleuropa, 2. Hälfte 18. Jh. (Inv. Nr. F 22198) OÖ. Landes-Kultur GmbH.

Kopfbedeckungen in der Tracht – Hüte

August 28th, 2020|0 Kommentare

Bei der Familie der Kopfbedeckungen spricht man dann von einem Hut, wenn das bedeckende „Kopfstück“ eine feste, mehr oder weniger steife Form hat und eine umlaufende Krempe besitzt. Es gibt aber auch Hüte, die keine [...]

  • Porträt einer Dame mit Goldhaube, sogenannte Großböndelhaube, Pichl bei Wels. Öl auf Leinwand. (Inv. Nr. F 8952) Oberösterreichisches Landesmuseum.

Kopfbedeckungen in der Tracht – Die Linzer Haube

Juni 4th, 2020|0 Kommentare

Die korrekte Bezeichnung sollte eigentlich Flügelhaube lauten, da ein steifer, großflächiger Flügel über den Kopf hinausragt. Mancherorts ist sie in gleicher Form auch als „Passauer Haube“ bekannt, doch sprechen wir in unseren Regionen vorwiegend von [...]

  • Goaßl-Schnalzer

Der Brauch des Goaßlschnalzens im Innviertel

Juni 4th, 2020|0 Kommentare

Beim Goaßlschnalzen im Innviertel handelt es sich um gelebtes Brauchtum, das Ende der 1950er-Jahre beinahe der Modernisierung zum Opfer gefallen wäre. Doch wozu diente das Goaßlschnalzen ursprünglich? Früher, als noch mit Pferdefuhrwerken oder Ochsengespannen transportiert [...]

  • „Tanz- und Brauchtumsgruppe Altenberger Granit“

„Tanz- und Brauchtumsgruppe Altenberger Granit“

Februar 27th, 2020|0 Kommentare

Ende der 1960er-Jahre wurde von der Landjugend Altenberg eine Volkstanzgruppe gegründet. Da ein Mitwirken in dieser Gruppe nur bis zur Heirat möglich ist, haben sich 1980 einige Ehepaare entschlossen, eine eigene Volkstanzgruppe zu gründen, denn [...]

Bauernregeln für den Frühling

Februar 27th, 2020|0 Kommentare

MÄRZ: Ein fauler, feuchter März ist jedes Bauern Schmerz. Märzensonne – kurze Wonne. Fürchte nicht den Schnee im März, darunter schlägt ein warmes Herz. Märzenschnee und Jungfernpracht halten oft nur eine Nacht. Wenn im März [...]

  • Weihnachtsschmuck von Gugerbauer Kunsthandwerk

Christbaumschmuck als Kunsthandwerk

November 24th, 2019|0 Kommentare

Abseits von industriellen Normen werden im Unternehmen Gugerbauer in Kremsmünster Christbaumkugeln und Christbaumschmuck aus Glas bemalt. Firmeninhaberin Sabina Höllwarth legt Wert auf Handarbeit. Jedes in ihrer Werkstatt gemachte Stück ist ein Unikat mit einer individuellen [...]